WONDERLAND

wonderland_Man könnte errechnen, dass, setzt man eine Vorbereitungszeit dieses Abends von vier Monaten an, dass auf die 50 Minuten dieses Abends jeweils 950 Minuten Vorbereitung und Recherche entfallen würden: ein Verhältnis also von 950 zu 1. Für jede Minute dieses Abends gäbe es also mindestens 950 andere Möglichkeiten, wie diese auch ausgesehen haben könnte: die 950 Möglichkeiten einer anderen Minute Theater, Welt und Zukunft..

Regie: Bernhard Herbordt und Melanie Mohren / Choreographie: Irina Müller / Mitwirkende: Max Landgrebe, Irina Müller, Kirk Starkey, Katrin Segger / Video: René Liebert / Ausstattung: Anike Sedello / Mitarbeit: Stefanie Leinert

Eine Produktion von Freischwimmer 2005, einem Gemeinschaftsprojekt von Sophiensaele Berlin, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, FFT Düsseldorf und Kampnagel Hamburg

Premiere: 2005 Kampnagel Hamburg

Weitere Vorstellungen: 2005 Sophiensaele, Berlin / 2005 Gessnerallee, Zürich / 2005 FFT Düsseldorf /2005 Schwankhalle Bremen / 2005 Mousonturm, Frankfurt

Länge: 50 min.