BEYOND NOW

Das Stück ‚Beyond now‘ inszeniert Vergänglichkeit: Vergänglichkeit, als im Leben immer anwesender, fortschreitender Prozess. Präsent im körperlichen Altern, aber auch präsent in der Bewegung als solcher, präsent sogar im Erinnern.

In diesem Sinne wird Bewegung in ‚Beyond now‘ gleichzeitig biographische Spur der Vergänglichkeit, eine Art des körperlichen Erinnerns, aber auch vorwärtstreibende Kraft der Wandlung.

Im Stück findet die Bewegung ihren formalen, sogar strengen Rahmen: die Bewegung selbst erfährt Verlust, sie befindet sich in einem Prozess stetiger Zersetzung. Ein Prozess, bestimmt durch anfänglichen Überschuss, in dessen Verlauf die Bewegung als solche immer mehr abnimmt, sich entschleunigt und auf einen völligen Stillstand zusteuert, diesen aber nie erreicht. Konsequenterweise wird in der Bewegungsrecherche nach Abläufen gesucht, die nie abschließen, sich immer weiterentwickeln, sich kontinuierlich verändern.

Konzept: Irina Müller / Choreographie, Tanz: Abigail Rubin, Irina Müller / Lichtdesign: Benjamin Schälike / Kostüme: Katharina Beth / Sound: Matthias Meier

Mit Unterstützung von: Kulturförderpreis der Stadt und Kanton Schaffhausen, Schweiz, Tanztage Berlin 08, Tanzfabrik Berlin und Botschaft von Israel, Berlin.

Premiere: 2008 Tanztage Berlin

Weitere Vorstellungen: 2008 Tmuna Theater Tel Aviv, 2008 Dance in the desert Festival, Izpe Ramon, Israel

Länge: 40 min.

PRESSE